Dvorac Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein

Das von König Ludwig II. erbaute Schloss Neuschwanstein zieht jedes Jahr rund 1,4 Millionen Menschen aus aller Welt ins südliche Bayern. Der ganzjährig geöffnete Königsbau zieht Besucher vor allem wegen der romantischen Architektur in malerischer Umgebung an. Aber es gibt noch viel mehr Gründe für Neuschwanstein: Kutschfahrten, Führungen und Multimediashows sind nur einige davon.

Schloss Neuschwanstein steht auf einem zerklüfteten Felsen 200 Meter über dem Tal. Die Architektur und Innenausstattung des Schlosses spiegeln die am Historismus und Eklektizismus orientierten Ideale des bayerischen “Märchenkönigs” wider. Als Vorbild galt der Stil einer monumentalen romanischen Ritterburg, die jedoch keine Kopie eines bereits bestehenden Bauwerks werden sollte. Das “Märchenschloss” ähnelt als Neuschöpfung des Historismus zum Teil Vorbildern wie der Wartburg sowie den Burgendarstellungen in mittelalterlichen Malereien.

 

Das außergewöhnliche Bauwerk inspirierte später Walt Disney zu dem Schloss seines Zeichentrick-Märchens “Cinderella”. Auch Disneys Dornröschen-Schloss und das berühmte Logo der Produktionsfirma basieren auf der Silhouette Neuschwansteins. Wie der Name schon anklingen lässt, ist der Schwan wiederkehrendes Symbol der Ausstattung. Er repräsentiert das Wappentier der Grafen von Schwangau und das christliche Ideal der Reinheit. Außerdem wird die Schwanen-Metapher durch die Verbindung zum Wagnerschen Schwanenritter Lohengrin romantisch überhöht.