NATUR GENIESSEN IN DEN BAYERISCHEN ALPEN

Der Urlaub in den Bayerischen Alpen ist eine ganzjährige Reiseoption. Hier erwarten Sie milde Temperaturen im Frühling, warmer Föhnwind im Sommer und Herbst bei einer Bergtour oder winterliche Minusgrade mit Schneefallgarantie für die Region und die Skigebiete.

Die Bayerischen Alpen bieten als Teil der nördlichen Kalkalpen zahlreiche Möglichkeiten, um frische Bergluft zu genießen. Die alpine Landschaft der Bayerischen Alpen erstreckt sich mit ihren steilen Bergen, U-Tälern, Seen und Mooren im Süden Bayerns über die Berchtesgadener Alpen im Osten bis hin zu den Ammergauer Alpen im Westen. Individualurlauber, aber auch Familien, kommen ebenso in den Teilgebieten Chiemgauer Alpen und Karwendel auf ihre Kosten.

URLAUB IN DEN BAYERISCHEN ALPEN – ERLEBNIS IN NÄCHSTER NÄHE

Am bekanntesten ist das Wettersteingebirge durch die 2962 m hohe Zugspitze, den höchsten Berg Deutschlands. Zu dessen Füßen liegen der Höhenluftkurort Grainau und das internationale Wintersportzentrum Garmisch-Partenkirchen, dass auch Anfänger und Kinder von November bis Mai auf den Hausberg zum Skifahren und Rodeln einlädt. Für Profis ist die schwarze Kandahar-Abfahrt vorgesehen.

Mit etwas Glück stehen Sie als Zuschauer beim Ski Weltcup in der ersten Reihe. Für Stadtflüchter zeigen sich Garmisch-Patenkirchen, aber auch Rottenbach-Egern als Kurorte durch ihre zahlreichen Wellnessangebote von ihrer besten Seite.

Ohne Brett unter den Füßen geht es im Urlaub in den Bayerischen Alpen auch – beispielsweise bei einer sommerlichen Wanderung durch die Höllentalklamm oder Pratnachklamm, die typisch alpinen Felsklüfte. Wenn Sie trittfest sind, eignet sich auch eine Klettersteigtour über den Fingersteig am Tegelberg oder zum Einstieg – über den Hindelanger Steig im Allgäu.