100 typische Sätze auf Deutsch mit Bildern, Teil 8 (71-80)

71. Das ist doch inszeniert!

Das ist doch alles inszeniert! 

Nicht nur im Fernsehen fragen wir uns oft: „Ist das jetzt echt und spontan oder geplant und einstudiert? Und je realer die Schau sein will, umso drängender wird diese Frage.

Aber auch im wirklichen Leben wissen wir oft nicht mehr, was wirklich passiert und was einfach nur inszeniert ist. Wie viele Ereignisse wurden von langer Hand geplant, geschickt eingefädelt und dann nach dem Plan der Drahtzieher durchgeführt?

Wortschatz
etwas einstudieren – etwas intensiv lernen, um es dann aufzuführen; eine Aufführung vorbereiten
eine drängende Frage – eine Frage, die eine rasche Antwort fordert
etwas einfädeln – etwas in die Wege leiten; etwas einleiten
geschickt – gekonnt; clever
der Drahtzieher – der Hintermann
etwas durchführen – etwas erledigen; etwas verwirklichen; etwas realisieren

72. Da wäre auch noch ein Parkplatz gewesen.

Schau mal! Da wäre auch noch ein Parkplatz gewesen. 

Wenn man auf der Suche nach einem freien Parkplatz seine Runden um den Wohnblock dreht und der Beifahrer oder die Beifahrerin immer zu spät auf freie Parkplätze hinweist, braucht man gute Nerven.

Und fast zwangsläufig ist es, dass es dann, wenn man schließlich aufgibt, viel weiter weg parkt und dann ein gutes Stück zu Fuß gehen muss, auf einmal in der Nähe seines eigentlichen Ziels ganz viele freie Parkplätze gibt.

[ads1]

Wortschatz
seine Runden drehen – im Kreis fahren
der Beifahrer – die Person, die im Auto vorne neben dem Fahrer sitzt
auf etwas hinweisen – jemanden auf etwas aufmerksam machen
zwangsläufig – unausweichlich; unumgänglich; unvermeidlich
aufgeben – nicht weitermachen; aufhören, weil man erfolglos ist
weiter weg – in größerer Entfernung
ein gutes Stück zu Fuß gehen – eine große Strecke zu Fuß zurücklegen

73. Am meisten vermisse ich das deutsche Brot.

Eigentlich fühle ich mich hier in Frankreich wohl. Natürlich fehlen mir meine Freunde und meine Familie, aber am meisten vermisse ich das deutsche Brot.

Die einen freuen sich auf leckere Baguettes und die anderen vermissen das deutsche Brot.

Wortschatz
sich wohlfühlen – sich gut fühlen
sich freuen auf + Akk. – Lust auf etwas haben und sich freuen, dass man es bekommen wird
verblieben – übrig geblieben

74. Im Supermarkt gibt es jetzt echt schon Schokonikoläuse.

Stell dir vor, im Supermarkt gibt es jetzt echt schon Schokonikoläuse.

Die Sommerferien sind gerade vorbei, man genießt noch die lauen Spätsommerabende, doch Millionen von Schokonikoläusen stehen schon in den Startlöchern. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sie die Supermarktregale bevölkern werden, um uns von der kommenden Weihnachtszeit zu künden.

Und im Januar machen dann die letzten verbliebenen Schokonikoläuse und Weihnachtsmänner Platz für die Armeen an Schokoosterhasen.

Wortschatz
Stell dir vor! – Führ dir das mal vor Augen!
vorbei sein – zu Ende sein
etwas genießen – sich an etwas erfreuen; etwas mit Freude erleben
ein lauer Abend – ein milder Abend mit angenehmen Temperaturen
in den Startlöchern stehen – bereit sein
Es ist eine Frage der Zeit, bis… – Es wird nicht mehr lange dauern, bis…
die kommende Weihnachtszeit – die nächste Weihnachtszeit
von etwas künden – etwas ankündigen

75. Das mit der Zeit ist ja so eine Sache…

Das mit der Zeit ist ja so eine Sache, mal vergeht sie schnell, mal unglaublich langsam.

Wenn wir Spaß haben, vergeht die Zeit fast immer sehr schnell, wenn wir uns aber langweilen, vergeht die Zeit unglaublich langsam.

Wortschatz
Das ist so eine Sache. – Das ist eine interessante/schwierige Angelegenheit.
Die Zeit vergeht schnell/langsam. – Die Zeit läuft schnell/langsam (ab).

76. Ich vertrage echt überhaupt nix mehr.

Ich vertrage echt überhaupt nix mehr. Früher wäre ich am nächsten Tag direkt wieder ausgegangen. Aber daran ist heute gar nicht zu denken.

Ich habe nur zwei Gläser Wein getrunken, aber ich bin doch ziemlich beschwipst. Ich vertrage echt überhaupt nix mehr.

Besonders am nächsten Morgen bekommt man das zu spüren.

 

Wortschatz
etwas vertragen – widerstandsfähig sein, um die Einwirkung von (hier) Alkohol, zu ertragen
nix – nichts
beschwipst sein – leicht betrunken und ausgelassen sein

77. Hat gar nicht geblitzt.

Moment, ein Foto noch. Komisch, hat gar nicht geblitzt, oder?

Wer hat diesen Satz noch nie gesagt?

Wenn wir aber bei Rot über die Ampel fahren oder zu schnell an einer Geschwindigkeitskontrolle vorbeirasen, sind wir doch ziemlich erleichtert, wenn es nicht blitzt.

Wortschatz
bei Rot – wenn die Ampel rot ist
die Geschwindigkeitskontrolle – die Radarkontrolle
rasen – sehr schnell fahren
erleichtert sein – entspannt sein, weil man von einer Sorge oder Angst befreit wurde

78. Kann man das Leitungs-wasser hier trinken?

Ich habe Durst. Kann man das Leitungswasser hier trinken?

Man sollte sich wirklich schlaumachen, bevor man Leitungswasser trinkt.

Wortschatz
sich schlaumachen – sich informieren

79. Ich habe das akustisch nicht verstanden.

Können Sie das bitte wiederholen? Ich habe das akustisch nicht verstanden.

Ein typischer Satz aus der Schule. Es klingt ja auch besser als „Ich habe gerade nicht zugehört.“

Wortschatz
etwas wiederholen – etwas noch einmal sagen
es klingt besser – es hört sich besser an
zuhören – aufmerksam hören, wenn jemand spricht

80. Du hast echt einen gesunden Schlaf.

Dass du bei dem Lärm schlafen kannst! Du hast echt einen gesunden Schlaf.

Dass du so lange schlafen kannst, obwohl du gestern Abend so früh ins Bett gegangen bist! Du hast echt einen gesunden Schlaf.

Wer tief und fest schläft, schläft wie ein Stein.

Wortschatz
bei dem Lärm – trotz dieses Lärms